Training

SPARTA

Wir schreiben das Jahr 480 vor Christus.

Leonidas, König der Spartiaten bekommt unerwarteten Besuch. Ein Vorbote – und er bringt alles andere als gute Nachrichten.

 

Beinahe schon anmaßend und überheblich berichtet er von seinem Herrn und Meister Xerxes der sich selbst als Großkönig bezeichnet und im Moment damit beschäftigt ist, mit seiner unsagbar großen Streitmacht die Weltherrschaft an sich zu reißen und jedes noch so starke Land, jedes noch so starke Volk zu unterwerfen.

300_Shooting_klein (7)

Viele Könige und Völker haben sich Xerxes Macht und Einfluss bereits ergeben, Spartiaten sind aber dafür bekannt, sich NIEMALS zu unterwerfen auch wenn die Lage noch so aussichtlos erscheint.

Es entfacht ein Streitgespräch bei dem man Emotionen und das Adrenalin förmlich riechen kann. Nicht nur Leonidas ist aufgebracht, auch seine Königin und deren Gefolgsleute reagieren äußerst ungehalten auf den Vorboten und seine Kunde

„SPARTIATEN UNTERWERFEN SICH NICHT“

300_Shooting_klein (8)

Mit gezogenem Schwert treibt das Königshaus den Vorboten hin zu seiner letzten Ruhestätte, einem dunklen tiefen Loch in das er von Leonidas als Zeichen, als Antwort auf Xerxes Nachricht hinunter gestoßen wird

….und es beginnt