Neuigkeiten

Da ich in letzter Zeit häufig gefragt werde, wie ich es schaffe das Leben einer Athletin mit dem einer zweifachen Mutter zu bewältigen, möchte ich heute mal bisschen was aus meinem kontrollierten Chaos erzählen.

Um alles unter einen Hut zu bringen, braucht man gute Nerven, viel Energie, ein bis ins letzte Detail geplanten Tagesablauf und die Unterstützung der Familie. Mein Tag beginnt meistens gegen 5 Uhr Morgens mit der ersten Cardioeinheit. Während ich danach meine zwei Jungs aufwecke und sie für die Schule beziehungsweise den Kindergarten startklar mache, fährt meine bessere Hälfte bereits zur Arbeit.

Swetlana_BLOG_2

 

Sobald die Kid’s aus dem Haus sind, fahre ich nach einem kurzen HBN-LII-Proteinshake zu meiner Teilzeitstelle als Bürokauffrau. Da ich leider erst gegen 13 Uhr wieder zurück nach Hause komme, werden meine Kinder in der Zwischenzeit von meinem Schwiegervater betreut. Nachdem ich die Jung’s vom Schwiegerpapa geholt habe, koche ich unser Mittagessen. Um die Ernährung kindgerecht und ihren Vorlieben nach zu gestalten, koche ich für die beiden extra. Die „leckeren“ Sachen bekommen nur die Zwei, ich esse die typischen Fitness-Gerichte.

 

Nach dem Mittagessen kommen noch zum alltäglichen Haushalt, die Hausaufgaben des Großen sowie ausreichend gemeinsame Spielzeit dazu. Nachmittags, geht es zusammen mit meinem Ehemann und Trainer fünf mal die Woche ins Fitnessstudio. Das Training dauert jeweils eine Stunde und wird immer unterschiedlich gestaltet. Während dem Training sind die Kid’s meistens bei den Großeltern, ansonsten nehmen wir sie mit, was das Training noch ein wenig anstrengender macht.

10488066_916443921704746_128279892244223619_n

 

Ausgepowert nach dem Training gibt es meist noch einen kleinen Zwischenstopp im Supermarkt, um frische Lebensmittel zu besorgen. Ab nach Hause, schnell duschen und wieder in die Küche zur Raubtierfütterung. Oft Koche ich hier in meiner Wettkampfphase bereits mein Essen für den darauf kommenden Tag vor. Nach dem gemeinsamen Abendessen gibt’s nochmals ein wenig Freizeit zum spielen mit der ganzen Familie. Anschließend werden die Jungs ins Bett gebracht, damit ich mich der restlichen Hausarbeit widmen kann. Sobald der Haushalt geschafft ist, ist mein Tag auch schon zu ende, und ich gehe Schlafen.

 

Da es leider den Rahmen des Beitrages sprengen würde, gehe ich hier nicht weiter auf die tägliche Supplementierung oder meine Ernährung ein. Wir verschieben dieses Thema auf einen separaten Artikel.

 

Während der Wettkampfphase ändert sich mein Tagesablauf kaum, wird nur durch die Diät anstrengender. Leider haben wir hier meist auch noch das Pech, das eins der Kinder das kränkeln anfängt, was die gesamte Situation noch deutlich fordernder macht.

 

So gestalte ich mein geordnetes Chaos, mit dem ich es schaffe für meine Kinder da zu sein, und gleichzeitig als aktive Wettkampfathletin in der Bikiniklasse teil zunehmen. Ich liebe es einfach Mutter zu sein, und stelle mich zudem immer wieder neuen Herausforderungen, um den hohen Ansprüchen dieses Sportes gerecht zu werden.

Swetlana_BLOG_3

 

Ich hoffe, dass ich so eure Fragen zum größten Teil beantworten konnte und euch mein Beitrag interessiert. Ich wünsche euch noch alles Gute, und verabschiede mich mit den besten Wünschen bei Euch und meinem Sponsor Body-Coaches & HBN-Human Based Nutrition von meiner Dachterrasse, da es jetzt auch schon wieder 23.00 Uhr ist.

 

Bussi, liebe Grüße

 

Eure

Swetlana