Ernährung, Supplemente

Die richtige Nähr- und Wirkstoffzufuhr vor dem Training ist von entscheidender Bedeutung. Sie ist mitunter dafür verantwortlich, ob ein Training mit der maximalen Performance und Leistung abgehalten werden kann. Sieht man sich die aktuelle Studienlage an, findet man von den unzähligen in Pre-Workout-Boostern zum Einsatz kommenden Komponenten einige wenige von denen nachweislich eine Wirkung zu erwarten ist.

BETA-ALANIN

Beta-Alanin schaltet sich als Prekursor des körpereignen Carnosin in den Stoffwechsel der Muskulatur ein. Wir müssen Beta-Alanin und nicht Carnosin direkt zu uns nehmen, da die Resorptionsrate von Carnosin über den Magen-Darm-Trakt leider sehr schlecht ausfällt, weshalb wir auf Beta-Alanin und dessen Umwandlung in Carnosin angewiesen sind, was aber Studien zur Folge hervorragend zu funktionieren scheint. Zu Beta-Alanin finden sich Hinweise darauf, dass es vermag die Widerstandsfähigkeit gegen Ermüdung zu reduzieren (1) den Magermasseaufbau zu stimulieren (2), Müdigkeitssymptome zu mindern (3) sowie die Trainingsleistung zu steigern (4)

Shooting_Lightworx_September_2013 (11)

L-Citrullin

Diese nicht-proteinogene Aminosäure kommt in der Natur hauptsächlich in der Wassermelone vor. Im Körper ist Sie Teil des Argininstoffwechsels. L-Citrullin ist drauf und dran, L-Arginin seine Vorreiterrolle als NO-stimulierende, leistungssteigernde Substanz abzunehmen. Studien zu L-Citrullin berichten von einer positiven Wirkung auf Kraftleistungen und die Ausprägung von Muskelkater (5) sowie einer signifikanten Wirkung auf die endogene (körpereigene) Wachstumshormonproduktion nach vorausgehender Belastung. (6)

EU_GS_PRE_Workout_30sv_greenapple

N-Acetyl-Tyrosin

Bei N-Actyl-Tyrosin handelt es sich um das acetylierte Derivat des nicht essentiellen, proteinogenen (protein-bildenden) L-Tyrosins, also um eine Aminosäure. Von dem Vorgang der Acetylierung wird vermutet, dass er für eine schnelle Absorption und eine bessere Bioverfügbarkeit von L-Tyrosin sorgt. In einem Pre-Workout-Booster hat Tyrosin deshalb eine gewisse Rechtfertigung, da sie als Vorläufer von Katecholaminen wie Adrenalin und Noradrenalin oftmals dazu verwendet wird, geistige Wachheit, das Wohlbefinden und den Fokus vor dem Training zu steigern. Gemeinsam mit Coffein ergibt sich hier ein äußerst potentes Duo welches für die richtige Stimmung im Training sorgen kann.

Shooting_Lightworx_September_2013 (33)

Creatin

Die wirksamste und am besten untersuchte Substanz des gesamten Bereichs der Sporternährung darf in einem guten Pre-Workout-Booster natürlich nicht fehlen. Creatin sorgt nachweislich für mehr Muskelmasse und Muskelkraft ohne negative Begleiterscheinungen (7). Nach wie vor gilt Creatin-Monohydrat als die potenteste aller verfügbaren Varianten und Formulas. (8) Synergetische Wirkungen mit Beta-Alanin konnten in Studien bereits belegt werden. (9)

Shooting_Lightworx_Sept_13 (3)

Potente Wirkstoff-Matrix im neuen ON-Gold-Standart-Pre-Workout-Booster

Alle oben beschriebenen Substanzen habe ich im Update des Pre-Workout-Booster aus dem Hause ON gefunden, weshalb ich ihm durchaus eine Empfehlung aussprechen kann.

GER 930X360 copy

Ein Booster mit sinnvollen Zutaten!

ON_Pre_WO

Quellen

(1) Hoffman J, Ratamess NA, Ross R, Kang J, Magrelli J, Neese K, Faigenbaum AD, Wise JA: Beta-alanine and the hormonal response to exercise. Int J Sports Med 2008, 29:952–958

(2) Smith AE, Walter AA, Graef JL, Kendall KL, Moon JR, Lockwood CM, Fukuda DH, Beck TW, Cramer JT, Stout JR: Effects of beta-alanine Supplementation and high-intensity interval training on endurance performance and Body composition in men; a double-blind trial. J Int Soc Sports Nutr 2009,

(3) Hoffman JR, Ratamess NA, Faigenbaum AD, Ross R, Kang J, Stout JR, Wise JA: Short-duration beta-alanine supplementation increases Training volume and reduces subjective feelings of fatigue in college Football players. Nutr Res 2008, 28:31–35

(4) Hobson RM, Saunders B, Ball G, Harris RC, Sale C: Effects of beta-Alanine supplementation on exercise performance: a meta-analysis. Amino Acids 2012, 43:25–37.

(5) Citrulline malate enhances athletic anaerobic performance and relieves muscle soreness

(6) L-citrulline-malate influence over branched chain amino acid utilization during exercise

(7) Buford TW, Kreider RB, Stout JR, Greenwood M, Campbell B, Spano M, Ziegenfuss T, Lopez H, Landis J, Antonio J: International Society of Sports Nutrition position stand: creatine supplementation and exercise. J Int Soc Sports Nutr 2007, 4:6.

(8) Tallon MJ, Child R: Kre-alkalyn suppplementation has no beneficial effect on creatine-to-creatinine conversion rates. In Book Kre-alkalyn suppplementation has no beneficial effect on creatine-to-creatinine conversion rates. City: 2007

(9) Hoffman J, Ratamess N, Kang J, Mangine G, Faigenbaum A, Stout J: Effect of creatine and beta-alanine supplementation on performance and endocrine responses in strength/power athletes. Int J Sport Nutr Exerc Metab 2006, 16:430–446