Neuigkeiten

Wir packten es nochmal an, Erfahrungsbericht Nr. 2

Wie aus der Überschrift hervor geht handelt es sich hier um den zweiten Erfahrungsbericht den ich schreibe. Der erste Bericht ist vor ziemlich genau ca. 1 ¾ Jahre nachdem ich mein erstes Fotoshooting absolviert habe entstanden.

11739530_1003809952984944_926013311_n

Ja, Holger Gugg ist nach wie vor immer noch mein Coach, Mentor und ist inzwischen auch noch ein guter Freund geworden!

Während der letzten Zeit (Monate) arbeiteten Holger und ich wie gewohnt sehr eng und professionell zusammen, indem wir uns regelmäßig trafen und hier die gewohnten Rituale (Form Check, BIA Analyse, KFA Messung, Detailplanung, Ernährungsplanerstellung etc.) durchführten.

So nun, wie und was ist in der letzten Zeit so alles passiert…!?

Nach meinem ersten Shooting wurden erstmals neue Ziele/Pläne definiert.

Das Hauptziel war erstmal ganz klar „Muskelaufbau“ und dabei nicht wieder außer Form zu geraten! Ebenso haben wir beschlossen meine Schwachstellen, die Beine gezielt unter die Fittiche zu nehmen und Aufmerksamkeit zu schenken!

Um den Stoffwechsel & Hormonhaushalt nach der strengen Diät wieder auf das ursprüngliche Level zu bekommen haben wir erstmal auf ein gezieltes Training im etwas höheren Wiederholungsbereich und sehr kurzen Pausen gesetzt. Die Nahrungsaufnahme wurde entsprechend Step by Step angepasst und von der Kaloriendichte wieder in die Höhe geschraubt. Schon nach zehn Wochen „zum Jahreswechsel 2013/2014“ hatte ich schon wieder deutlich an Gewicht zugelegt (+ 6kg).

Der Trend nach oben ging im Jahre 2014 weiter wie ihr in der nachfolgenden Grafik auch schön zu sehen könnt:

Tabelle

In diesem Jahr packten wir weitere 14 kg an Gewicht drauf ohne wirklich deutlich außer Form zu geraten was die regelmäßigen Körperfettmessungen und BIA Analysen durch die Ermittlung der Magermasse auch so bestätigten.

Zum Jahreswechsel 2014/2015 hatte ich mir das Ziel gesetzt im Sommer wieder ein Fotoshooting zu planen was bedeutete, dass wir noch weitere Wochen haben um etwas an Muskelmasse drauf zu packen.

Am 20. März 2015 (KW12) fand ein erneutes Treffen im HBN Hauptquartier statt. Die Ziele, Wünsche, Vorstellungen wurden mit Holger abgestimmt und wir haben beschlossen ab 19. April 2015 (KW17) die Diät zu starten. Ein zeitliches Ziel von 12-14 Wochen wurde gesetzt in der die Form stehen muss bzw. die Diät beendet wird.

Bis zu diesem Zeitpunkt haben wir es geschafft mein Körpergewicht auf 97,5 kg bei ~ 14 % Körperfett zu steigern. Am 18. April (ein Tag vor Diätbeginn) wurde dann nochmal mit Freunden ordentlich geschlemmt und ausnahmsweise auch mal wieder ein „paar“ Bierchen getrunken, was ich mir einfach mal wieder gönnen wollte. Pünktlich am 19. April startete ich mit den neuen Ernährungsplänen die Holger und ich im Vorfeld zusammen ausgearbeitet haben. Wir gingen mit unglaublichen 4.500 kcal in die Diät und die ersten Pfunde purzelten J . Die Kalorien, Makroverteilung, Training etc. wurde im Laufe der Wochen bei Bedarf entsprechend angepasst…. Da ich stets auf ein hochvolumiges und so gut wie ein tägliches Training setzte, war es uns möglich immer etwas mehr als 1 kg / Woche abzuspecken ohne dabei die Kalorien drastisch zu reduzieren was mir letztendlich keine enormen Krafteinbrüche/Hungerleiden etc. bescherte.

Während der gesamten Zeit haben wir nur viermal an der Kalorienschraube drehen müssen.

Die Wochen vergingen und der TagX rückte immer näher… Da Holger leider unglücklicherweise während der letzten Woche vor dem Shooting seinen wohlverdienten Urlaub plante hat er mir kurz bevor er sich verabschiedete noch die Detailplanung für die Peak Week (Entwässerung/Entlade- und Ladewoche) gemacht in der alles bis ins kleinste Detail geplant und ausgearbeitet wurde! Als ich den Plan erhielt war ich erstmal etwas verwundert da die Planung im Vergleich zum letzten Mal anders aussah. Nichts desto trotz kam keinerlei Skepsis auf da ich Holger blind vertraue!

11778048_1003809966318276_143394372_n

Eine Woche vor dem Shooting Tag wurden nochmals div. Messungen durchgeführt und Bilder von der aktuellen Form gemacht. Zu diesem Zeitpunkt betrug mein Körpergewicht 84,5 kg was ziemlich genau 12 kg mehr als beim letzten Mal waren. Der Körperfettanteil lag zu diesem Zeitpunkt bei 7,2 % identisch wie eine Woche vor dem ersten Shooting! Langsam kamen trotzdem wieder kleine Bedenken auf das mir die Zeit ausgeht und ich es nicht mehr schaffe in der letzten Woche richtig in Shape zu kommen.

Nichts desto trotz habe ich mich nach wie vor strikt an die Vorgaben von Holger gehalten und im Nachhinein muss ich sagen es war auch gut so J !

11759457_1003809939651612_900564436_n

So nun war es soweit die Peak Week hat begonnen jetzt hieß es nochmal die Zähne zusammen beißen, strikt nach Holgers Detailplanung vorzugehen und Vollgas zu geben!

Ich glaube jeder der das Ganze schon mal durchgemacht hat kann bestätigen, dass einem in dieser Zeit wirklich viele Gedanken durch den Kopf gehen und du dich selber in Frage stellst, alles richtig zu machen bzw. gemacht zu haben. Nach ein paar Tagen kamen trotzdem wieder ein paar Detailfragen auf die mir Holger sogar in seinem wohlverdienten Urlaub auf hoher See beantwortete. 1.000 besten DANK nochmal dafür!

Da Holger bereits am Dienstag „vier Tage bevor“ das Shooting stattfand wieder im Lande war hatten wir auch noch die Möglichkeit uns kurzfristig über weitere Details abzustimmen.

Am Tag vor dem Shooting forderte Holger umgehend nach dem Aufstehen am Morgen weitere Bilder von mir an, um meine aktuelle Form zu beurteilen/bewerten. Nachdem ich das letzte Pumptraining absolviert habe gab es nochmal ein kurzes Telefonat zwischen uns indem wir über die aktuelle Form/Wohlbefinden etc. sprachen. Durch sein geschultes Auge wurde noch eine weitere Änderung im Plan vorgenommen die vorab so noch nicht berücksichtigt worden konnte. Um auf Nummer sicher zu gehen wollte er mich nochmals nüchtern am Shooting Tag früh Morgens sehen, d.h. es wurden auch am Samstag um 6:00 Uhr morgens nochmals Bilder zur Bewertung an Holger geschickt die er dann sofort bewertete!

Holger war mit meiner Form/Ergebnis zu diesem Zeitpunkt sehr zufrieden was ich persönlich in Frage gestellt habe. Der Plan und die exakte Lebensmittelauswahl- und Aufnahmezeitpunkt wurde mir von Holger nochmal vorgegeben. Eigentlich konnte ja dann somit nichts mehr schief gehen!

Auf dem Weg zum Fotografen fing ich aber irgendwie selbst wieder an zu zweifeln, dass meine Form einfach nicht passt zum Shooting passen wird und die ganze Arbeit für die Katz war…. Naja ein Weg zurück gab es ja jetzt dann wohl auch nicht mehr und das war letztendlich auch gut so. Kurz nachdem wir beim Fotografen angekommen waren nahm ich dann wie von Holger vorgegeben die entsprechenden Lebensmittel/Supplemente zu mir. Nach kurzer Absprache mit dem Fotografen wie das Shooting ablaufen soll ging es dann nach ~ 20 Minuten auch schon los und siehe da mein Körper hat sich im Vergleich zum Morgen nochmals im mehr als positiven Sinne verändert.

11748593_1003809949651611_1450874005_n

Zu diesem Zeitpunkt betrug mein aktuelles Körpergewicht 79,2 kg bei ~ 5 % KFA lt. vier Punktmessung!

Somit haben wir es geschafft in den letzten 18 Monaten die ich für den Aufbau nutzen konnte 9 kg an Muskeln draufzupacken! Umgerechnet war dies pro Monat ein Plus an 0,5 kg reiner Muskelmasse. Ich denke das ist durchaus ein zufriedenstellendes Ergebnis!

In den nachfolgenden Grafik seht ihr auch noch meinen Gewichtsverlauf vom Jahr 2015 in dem ich wöchentlich das Gewicht upgedatet habe und in der zweiten Tabelle die Veränderungen der verschiedenen Körperbereiche Vor- und Nach der Diät.

Tabelle 2

Tabelle 3

Wie man ganz klar erkennen kann wurde die größte Reduzierung in Körpergewicht, Bauch- und Taillenumfang erzielt was wieder für ein gutes Ernährungs- und Trainingskonzept spricht.

 

Ein weiteres klares Pluszeichen für dieses Ernährungskonzept für mich ist das ich erwähnen möchte ist, dass es mir während meiner Diät sogar möglich war täglich an 19 Tagen ohne Pause zu trainieren wobei ich an 14 dieser Tage sogar noch eine zusätzliche Cardio Einheit am Morgen absolviert habe.

Da ich mich am 20 Tag etwas schlapp fühlte und ein schweres Beintraining auf dem Plan stand habe ich beschlossen mal einen trainingsfreien Tag einzuplanen an dem ich „nur“ eine leichte Cardio Einheit machte.

Was ich damit sagen will ist es dass, das Thema Übertraining seitdem ich auf HBN eingestellt bin Geschichte für mich ist. U.a. hatte ich auch in meinem ersten Erfahrungsbericht einst erwähnt, dass ich das letzte Mal am 07.11.2012 krank war. Dies kann ich Stand heute nach fast 3 Jahren immer noch so bestätigen!!!

Fazit => Du bist was du isst so ist es und wird es meiner Meinung nach auch immer bleiben!

11751165_1003809936318279_504566063_n

Nichts desto trotz war es wieder eine absolute Herausforderung / Lebenserfahrung die ich nicht mehr missen möchte! Es ist meiner Meinung nach immer wieder schön an seine körperlichen & geistigen Grenzen zu stoßen wobei es dieses Mal nicht ganz so hart war wie beim ersten Shooting! Ich musste nicht hungern, hatte keine Heißhungerattacken und war körperlich & geistig bei weitem „fitter“ wie beim ersten Mal.

 

Zu guter Letzt möchte ich mich an dieser Stelle trotzdem nochmal herzlichst bei Holger Gugg bedanken das er mir STEHT´S mit Rat und Tat zur Seite steht, mich motiviert, inspiriert und mich zu einem anderen Menschen gemacht hat J .

Es ist wirklich erstaunlich wie sich mein Lebensgefühl/Wohlbefinden in der Zusammenarbeit mit Ihm verbessert hat => Daumen hoch, I LIKE IT!

Holger, DANKE nochmal für Alles! Auf WEITERHIN gute Zusammenarbeit!!

 

Der DANK gilt an dieser Stelle auch an Marina die immer hinter mir steht und mich in diesem Sport mehr als unterstützt, akzeptiert und respektiert!

Ich bin wirklich froh so einen Menschen an meiner Seite zu haben!

Ohne SIE hätte ich das alles mit Sicherheit auch nicht so geschafft und umsetzen können!

Baby, I LOVE YOU!

Jeden anderen Menschen kann ich nur den Rat geben bzw. die Empfehlung aussprechen sich in Holgers Hände zu begeben und sich professionell betreuen zu lassen. Jeder investierte Euro in ein solch professionelles Coaching ist es meiner Meinung nach absolut wert.

11759013_1003810012984938_1447314490_n

By the way:

Neue Ziele wurden bereits gesetzt, die Ernährung und das Training entsprechend danach ausgerichtet! Ich bin gespannt was die nächsten Monate so mit sich bringen! 😉

Gruß,

Benni