Bundle – Darmgesundheit

34,90

Artikelnummer: Darmgesundheit Kategorie: Schlagwörter: , , ,

Beschreibung

Darmgesundheit

Es ist kein Geheimnis mehr, dass unsere Darmflora beim Thema Gesundheit mehr und mehr an Bedeutung gewinnt. Ob wir gestillt wurden oder nicht, was wir essen, wie häufig wir Reduktionsdiäten durchführen und wie wir ansonsten unser Leben gestalten beeinflusst den Aufbau unserer Darmflora maßgeblich. Positiv wie negativ. Studien stellen inzwischen sogar einen Zusammenhang zwischen der Entstehung aber auch Behandlung von Adipositas und Veränderungen der Darmmikrobiotika durch unsere Ernährungs- und Lebensgewohnheiten fest. Neben diesen Beobachtungen und der hauptsächlichen Aufgabe der Beteiligung bei der Verdauung im Dickdarm, weiß man zudem um eine starke Beteiligung der Darmflora an der Immunabwehr. Erste Hinweise bringen sie bereits in Verbindung mit der Entstehung von Arteriosklerose sowie weiterer Krankheiten.

Im Zuge des immer größer werdenden Interesses an der Darmflora stieg auch die Zahl und die Meldung positiver Effekte von pre-, pro oder synbiotischen Ergänzungen. Als Anwender stellt man sich zurecht die Frage, welche Ergänzungen hilfreich sind, wenn sich etwa 100 Billionen Bakterienzellen im Darm ansiedeln.

Nun kommt das „Multitalent“ Bacillus Subtilis DSM 21097 ins Spiel:

  •  Effektives körperfremdes Probiotikum
  •  Weit verbreitetes Probiotikum in Russland
  •  Einfluss auf die Verdauung
  •  Einfluss auf die Darmflora
  •  Hilfreich bei Blähungen oder Blähbauch
  •  Positives Feedback unzähliger Anwende

Bei Bacillus Subtilis DSM 21097 handelt es sich um ein natürlich vorkommendes, von Wissenschaftlern selektiv ausgewähltes Bakterium, welches nicht ständig im menschlichen Körper lebt, sich aber auf Oberflächen des Verdauungstraktes bis zu 2 Wochen ansiedeln kann. Sprichwörtlich „resettet“ das körperfremde Probiotikum die Darmflora. In dieser Zeit produziert es mehr als 70 Arten von Enzymen, mehr als 30 Arten von Antibiotika, Vitaminen, antimikrobielle Substanzen, essentielle Aminosäuren, stickstoffhaltige Substanzen sowie weitere Mikro- und Makroelemente die von beinahe allen Zellen des Körpers aufgenommen werden können. Es unterstützt die Aufnahme von Nährstoffen und die Gesundheit aller von der Darmflora beeinflussten Einrichtungen.

Von Bacillus Subtilis DSM 21097 produzierte Vitamine sind in der Lage den Körper zu revitalisieren. Sie verbessern die Stressresistenz und stärken das Immunsystem.

Mitunter Antibiotika ähnliche Substanzen reduzieren schnell das Aufkommen pathogener Bakterien die für eine schlechte Verdauung, Unverträglichkeiten bei bestimmten Lebensmitteln, Allergien oder sonstige überschwellige Immunreaktionen verantwortlich sein können.

Wenn ein Bakterium andere abtötet steht natürlich die Frage im Raum, ob auch „gute, nützliche“ Bakterien davon betroffen sind. Hierzu wurde gezeigt, dass die Wirkung selektiv stattfindet, also synergetisch für die nützliche Mikroflora und abwehrend für eine schlechte Mikroflora. Pathogene Bakterien werden also abgetötet, die Bildung nützlicher Bakterien wird gefördert.

Gewöhnungseffekte bei einer fortwährenden Einnahme sind nicht zu erwarten. Spätestens binnen 2 Wochen nach Beendigung der Einnahme ist das nicht natürlich vorkommende und gebildete Bakterium aus dem Verdauungstrakt verschwunden.

Die möglichen Effekte von HBN Bacillus Subtilis DSM 21097 sind hier zusammengefasst:*

  • Normalisierung der Verdauung
  • Wiederherstellung der körpereigenen Darmflora
  • Wachstumshemmung pathogener und bedingt pathogener Mikroorganismen
  • Erhöhte Resistenz gegen Angriffe der Schleimhäute
  • Synthese von essentiellen Aminosäuren und Vitaminen

*wir weisen darauf hin, dass es für die genannten Effekte bis heute kein Claim besteht, der die Aussagen für Werbezwecke zulassen würde. Genannte Effekte wurden aus wissenschaftlicher Recherche und persönlichen Erfahrungen von Anwendern zusammengetragen. sie verstehen sich nicht als allgemeingültig.

Zeitgleich geht es nun darum die normalisierte Verdauung und die Bakterien der wiederhergestellten Darmflora zu versorgen. Und da kommen Ballaststoffe ins Spiel.

Ballaststoffe können als Nahrung für unsere Darmbakterien dienen. Ein Teil der Ballaststoffe wird von Darmbakterien fermentiert. Es entstehen kurzkettige Fettsäuren, die anschließend rückresorbiert werden und als Energielieferant für die Darmzellen selbst dienen können.

Ballaststoffe bieten aber auch einen hohen gesundheitlichen Nutzen und sind wichtiger Bestandteil der menschlichen Ernährung. 30 bis 40g täglich werden aktuell für die Aufnahme von Ballaststoffen empfohlen. Bei Ballaststoffen wird zwischen wasserlösliche und wasserunlösliche Ballaststoffe unterschieden.

Inulin, Pektin oder Oligofruktose zählen zu den wasserlöslichen Ballaststoffen, die die Aufnahme der Nahrung verzögern und Verdauungsproblemen vorbeugen. Wasserlösliche Ballaststoffe spielen ab einer gewissen Aufnahmemenge außerdem eine wichtige Rolle für einen geregelten Blutzuckerspiegel, einer ausgeglichenen Darmflora sowie einem normalen Cholesterinspiegel, indem sie Cholesterine binden und diese aus dem Körper abtransportiert werden. Neuere Untersuchungen zeigen außerdem positive Effekte auf das Körpergewicht bei übergewichtigen/fettleibigen Personen sowie bei Personen mit Diabetes und mit metabolischem Syndrom.

Anders als wasserlösliche Ballaststoffe binden wasserunlösliche Ballaststoffe Wasser nur in geringen Mengen. Über den Einfluss auf das Stuhlvolumen können Gift- und Abfallstoffe schneller ausgeschieden werden.

Die Effekte von Ballaststoffen sind hier zusammengefasst:**

  • Sättigungsfördernd
  • Verzögerte Magenentleerung
  • Effekte auf den Cholesterinspiegel
  • Verzögerte Nährstoffabsorption, die sich positiv auf das Blutzuckermanagement auswirkt

Mögliche Effekte auf die Körperzusammensetzung

** Wir weisen darauf hin, dass eine Ergänzung mit Ballaststoffen vor allem diejenigen hilft, die die empfohlene Menge über die normale Ernährung nicht decken.